1-jähriges Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (1BKFH)

Im Einjährigen Berufskolleg können Sie innerhalb eines Schuljahres die Fachhochschulreife erwerben. Das 1BKFH ist eine Vollzeitschule. Der Abschluss berechtigt Sie zum Studium an Fachhochschulen und Hochschulen aller Fachrichtungen in ganz Deutschland. Damit eröffnen sich Ihnen großartige berufliche Perspektiven.

Als Hochschulabsolvent verdienen Sie nicht nur mehr, sondern Sie nehmen höherqualifizierte Aufgaben in Ihrem alten Berufsfeld wahr. Oder Sie orientieren sich beruflich völlig neu um, indem Sie ein komplett anderes Studium aufnehmen. Starten Sie durch mit uns zu neuen beruflichen Perspektiven!

Alexandra Kreuscher

Alexandra Kreuscher

Ansprechpartnerin

Tel.: 07472 26 864
E-Mail: info@kolping-schulen-rottenburg.de

Alle Fakten auf ein Blick

Unterrichtsfächer

Insgesamt haben Sie 30 Wochenstunden Unterricht. Alle Kursteilnehmer haben folgende Fächer gemeinsam: Deutsch (4 Wochenstunden), Englisch (6), Mathematik (6), Geschichte mit Gemeinschaftskunde (2), Religionslehre (1).

Im Schwerpunktfach Biologie mit Gesundheitslehre kommen folgende Fächer hinzu: Biologie mit Gesundheitslehre (7), Pädagogik/Psychologie (2), Volks- und Betriebswirtschaftslehre (2). Im Schwerpunktfach Gestaltung kommen folgende Fächer hinzu: Gestaltung (5), Volks- und Betriebswirtschaftslehre (2), Chemie (2), Physik (2).

Das Schwerpunktfach Technische Physik hat die Zusatzfächer: Technische Physik (7), Volks- und Betriebswirtschaftslehre (2), Chemie (2).

Entsprechend Ihrer Berufsausbildung werden Sie Ihrem Schwerpunktfach zugewiesen. Leider können Sie das Schwerpunktfach nicht selbst wählen.

Das 1. Halbjahr ist ein Probehalbjahr. Die Lehrpläne des Einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife können vom Landesinstitut für Schulentwicklung heruntergeladen werden: Bildungspläne aller Fächer des 1BKFH

Fächer / Stundentafel
  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Geschichte/ Gemeinschaftskunde
  • Religion

Schwerpunkt Biologie:

  • Biologie mit Gesundheitslehre
  • Pädagogik/Psychologie
  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre

    Schwerpunkt Technik:

    • Technische Physik
    • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
    • Chemie
    Studienberechtigung

    Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung an unserer Schule, durch deren Bestehen die allgemeine Fachhochschulreife erworben wird. Diese ist staatlich anerkannt und berechtigt zum Studium an Fachhochschulen oder an Hochschulen mit entsprechenden Studiengängen in ganz Deutschland in beliebigen Fächern.

    Aufnahmebedingungen
    • Fachschulreife oder Realschulabschluss oder dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand (z.B. Werkrealschule) oder Versetzungszeugnis in die Klasse 10 eines G8-Gymnasiums oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
    • zusätzlich eine abgeschlossene, mindestens zweijährige und für das am aufnehmenden Berufskolleg angebotene berufsbezogene Schwerpunktfach einschlägige:
      a) Berufsausbildung in einem anerkannten oder gleichwertig geregelten Ausbildungsberuf oder
      b) schulische Berufsausbildung, gegebenenfalls in Verbindung mit einem Berufspraktikum, oder
      c) Berufsausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis.

    Der Berufsausbildung gleichgestellt ist eine einschlägige, für den Besuch des Berufskollegs förderliche Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren, wobei der erfolgreiche Besuch einer beruflichen Vollzeitschule bis zu einem Jahr angerechnet werden kann. In Zweifelsfällen entscheidet das Regierungspräsidium über die Zuordnung zum Schwerpunktfach und über die förderliche Berufserfahrung.

    Zusätzlich sind von ausländischen Bewerbern, die das Zeugnis nicht an einer deutschen Schule erworben haben, ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachzuweisen.

    Bewerber, die bereits anderweitig die Qualifikation für das Studium an einer Fachhochschule erworben haben, oder die eine Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife wiederholt nicht bestanden haben, können nicht aufgenommen werden.

    Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren

    Die Anmeldung kann jederzeit bis Ende Juni vor Beginn des neuen Schuljahres erfolgen. Als Privatschule nehmen wir nicht am zentralen Anmeldeverfahren der staatlichen Schulen teil. In Ausnahmefällen nehmen wir auch später noch Schüler auf.

    Kosten & Förderung

    Zur Prüfung und Bearbeitung Ihrer Anmeldung erheben wir eine Gebühr von 35,- €.

    Informationen zur Förderung:
    BAfÖG: Eine Förderung ist nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz möglich, wenn Sie die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen.

    Termine

    September 2022

    Keine Veranstaltungen

    Oktober 2022

    Keine Veranstaltungen

    November 2022

    Keine Veranstaltungen

    X